Im Sommer im TV II

Auch diese Filme sind erneut zu sehen:  

Tatort - Côte d’Azur - 4.8.17. 22:00 Uhr - Das Erste

Tatort - Die schöne Mona ist tot 2.8. - 20:15 Uhr - mdr

Anderst schön - 9.9. - 20:15 - Das Erste


Warnerbros. und WDR drehen Tatort ‘Tod und Spiele’

Die Dortmunder Ermittler Faber, Bönisch, Dallas - noch ohne den neuen Kollegen Jan Pawlak.

Köln (ots) - Die Dreharbeiten für den zwölften „Tatort“ aus Dortmund sind  vergangene Woche zu Ende gegangen. „Tod und Spiele“ führt die  Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Daly (Aylin Tezel) in die illegale Kampfsport-Szene mit  skrupellosen Strippenziehern und hohen Wetteinsätzen. Das Drehbuch  zum „Tatort - Tod und Spiele“ stammt von Wolfgang Stauch („Emma nach  Mitternacht“). Regie führt Maris Pfeiffer („Tatort - Verdammt“, „Ein  starkes Team“).   Der „Tatort - Tod und Spiele“ ist eine Produktion der Warner Bros.  International Television Production Deutschland GmbH (Produzentin:  Iris Wolfinger) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Die Redaktion hat Frank Tönsmann (WDR). Der Sendetermin steht noch nicht fest.

über das Projekt Seitenanfang

Im Sommer im TV

Die Wiederholungen der nächsten Sommer-Wochen: 

Polizeiruf - Die Gurkenkönigin - 19.06.17 - 23:40 Uhr  rbb

Tatort - Happy birthday, Sarah - 22.06.17. 20:15 Uhr WDR & 23.06.17. 00:10 Uhr WDR

Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe - 25.06. 17 20:15 Uhr ZDFneo

Seitenanfang

Sarah im Südwestrundfunk

Der Südwestrundfunk zeigt am 3. Mai um 21:50 Uhr nochmal den Stuttgarter Tatort ' Happy birthday, Sarah'. „Ein kaltes Stuttgart, eine bemerkenswerte minderjährige Verdächtige, ein alleinerziehender Ermittler und ein mitreißender Soundtrack: Wir sehen am Sonntag den besten Stuttgarter Tatort aller Zeiten“, schrieb Oliver Dietrich zur Premiere für die  'Potsdamer Neueste Nachrichten'.

über das Projekt Seitenanfang

Ausgestrahlt: Polizeiruf Rostock ‘Einer für alle, alle für Rostock’

Erstausstrahlung des Polizeirufs 'Einer für alle, alle für Rostock'. Der focus schreibt: „Das Rostocker Ermittlerduo Bukow und König ist nicht bekannt für gefühlvolle Doppelpässe bei der Verbrecherjagd. Das Zusammenspiel des ungleichen Paares ist eher rustikal - selten passte das so gut wie in der neuen Folge des „Polizeiruf 110“ aus Rostock.“

Seitenanfang

SWR wiederholt beide ‘Emma nach Mitternacht’-Folgen

Das SWR-Fernsehen wiederholt am 24.2.17 um 22 Uhr ('Der Wolf und die sieben Geiseln.') und am 4.3. um 21:50 Uhr ('Frau Hölle') Folge 1 und 2 der neuen Reihe „Emma nach Mitternacht“. 

Heike Hupertz schreibt in der F.A.Z. über beide Folgen: „Ein Nervenkrieg, ein lebensgefährliches Spiel und der Schlagabtausch zwischen Riemann und Becker machen „Der Wolf und die sieben Geiseln“ nicht nur sehens-, sondern auch hörenswert: Psychothrill mit geschliffenen Dialogen. Noch besser ist die zweite Folge, in der Corinna Harfouch eine selbstmordgefährdete Ingenieurin spielt, die sich vor Gericht für den Einsturz der Decke einer Schwimmhalle verantworten soll, bei dem zwölf Menschen starben.“

über das Projekt Seitenanfang

Die „schöne Mona“ stirbt in Hessen

Der Hessische Rundfunk wiederholt am 4.2. um 21:40 Uhr den Tatort „Die schöne Mona ist tot“ - mit der spätesten ersten Tatort-Leiche überhaupt, Ed Herzog als Regisseur und zwei Paraderollen für Sylvester Groth und Ronald Zehrfeld . 

über das Projekt Seitenanfang

Happy birthday, Mona

Sarah beweist per Trockenübung, dass sie in der Tat die Mörderin sein könnte.

Der NDR zeigt am 17. Januar um 22 Uhr nochmal Wolfgang Stauchs Stuttgarter Tatort „Happy Birthday, Sarah“. 

„Muss man sehen.“ Schrieb Elmar Krekeler in der „Welt“ zur Uraufführung: „Ruby O. Fee – der man dafür schon mal vorab den diesjährigen Nachwuchsfernsehpreis zusprechen möchte – wirbelt Stuttgart auf, wie es in Stuttgarter „Tatorten“ ganz selten aufgewirbelt wurde. Wie Staubteilchen hängen die Plot-Elemente, die Verdachtsmomente in der Luft. Und immer wenn Sarah wieder vorbeistapft, vorbeitrotzt verändert sich die Atmosphäre, verändert sich die Lage.

„Tatort“ -Routinier Wolfgang Stauch (Buch) und „Tatort“-Debütant Oliver Kienle (Regie) haben viele feine Fäden in diese Sozialstudie von einem „Tatort“ gelegt: sexueller Missbrauch, Kinderpornografie, Unterschlagung von Stiftungsgeldern, gewöhnliche Beschaffungskriminalität, Beziehungstat.
Sie knäulen außerdem dramaturgisch ziemlich geschickt und ohne Reibungsverluste hinein, was „Tatorte“ noch beinahe jedes Mal in den Orkus der Spannungslosigkeit reißt: das ausgedehnt immer wieder in den Fall lappende Doppelleben von Lannerts doppeltalleinerziehendem Kommissariatskollegen Sebastian Bootz (Felix Klare).“

In der Tat wurde Ruby O. Fee für ihre Rolle als Sarah gleich mit zwei Preisen ausgezeichnet: Mit dem 'Jupiter' in der Kategorie 'Beste weibliche Hauptrolle' und mit dem' Günter-Strack-Fernsehpreis', der im Rahmen der Nachwuchspreise von Studio Hamburg an die besten Darsteller vergeben wird.

Wiederholt wird - und zwar vom Hessischen Rundfunk am  4.2.17 um 21:40 Uhr - auch nochmal der Bodenseetatort „Die schöne Mona ist tot“ von Ed Herzog und Wolfgang Stauch mit den herausragenden Sylvester Groth und Ronald Zehrfeld in den Episodenhauptrollen. 

über das Projekt Seitenanfang